home.frankfurt.telaviv
828
post-template-default,single,single-post,postid-828,single-format-standard,bridge-core-2.1.5,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,paspartu_enabled,paspartu_on_top_fixed,paspartu_on_bottom_fixed,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-20.2,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive,elementor-default

home.frankfurt.telaviv

home.frankfurt.telaviv ist ein kul­tu­rel­les Aus­tausch­pro­jekt der Part­ner­städ­te Frank­furt und Tel Aviv – initi­iert vom Frank­fur­ter Frau­en­re­fe­rat. Im Rah­men des Pro­jek­tes set­zen sich jeweils sechs femi­nis­ti­sche Künstler*innen aus bei­den Städ­ten mit dem The­ma „home“ aus­ein­an­der. Die Wahl des The­mas ist nicht zufäl­lig. Wäh­rend des Lock­downs waren wir alle mit dem The­ma „home“ kon­fron­tiert. Gren­zen­über­grei­fend und unge­wollt.

Künstler*innen, Kul­tur­schaf­fen­de und –ver­mit­teln­de sind daher auch gefor­dert neue Wege der Öffent­lich­keit zu fin­den. Die Web­re­si­den­cy als öffent­li­che Räu­me, soll künst­le­ri­sche Begeg­nun­gen zwi­schen Frank­furt und Tel Aviv ermög­li­chen. Web­re­si­den­cy ist ein zeit­ge­mä­ßes, inno­va­ti­ves und fle­xi­bles For­mat — nicht nur in Zei­ten der Pan­de­mie. Damit soll der digi­ta­le Raum genutzt wer­den, um neue Wege der künst­le­ri­schen Pra­xis, der Kunst­ver­mitt­lung und des inter­na­tio­na­len Aus­tau­sches zu ermög­li­chen.

Teilnehmer*innen von home.frankfurt.telaviv sind: Eli­an­na Ren­ner, Swoosh Lieu, Bár­ba­ra Luci Car­val­ho, Xin­an, Julia Mihá­ly, Anny und Sibel Öztürk, (Frank­furt) Idit Her­man, Naa­ma Roth, Noga or-yam, Rotem Volk, Ver­ed Nis­sim, Maya­an Danoch (Tel Aviv).

Ein Pro­jekt von Frau­en­re­fe­rat Frank­furt und Tel Aviv-Yafo Muni­ci­pa­li­ty, kura­tiert von Dr. Son­ja Mül­ler.

Mehr zu sehen auf www.home-ffm-tlv.com

Face­book: home.frankfurt.telaviv
Insta­gram: frauenreferat_frankfurt