2.–15.8.2021 | Wanderausstellung „Fan.tastic Females“
1065
post-template-default,single,single-post,postid-1065,single-format-standard,bridge-core-2.1.5,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,paspartu_enabled,paspartu_on_top_fixed,paspartu_on_bottom_fixed,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-20.2,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive,elementor-default

2.–15.8.2021 | Wan­der­aus­stel­lung „Fan.tastic Fema­les“

Wan­der­aus­stel­lung „Fan.tastic Fema­les“ zeigt
die Viel­falt weib­li­cher Fan­kul­tur

Fuß­ball ist auch heu­te noch stark männ­lich geprägt. Auch wenn die Zahl weib­li­cher Fuß­ball­fans ste­tig wächst, wird Fuß­ball wei­ter­hin als Män­ner­sport wahr­ge­nom­men.

Die mul­ti­me­dia­le Wan­der­aus­stel­lung Fan.Tastic Fema­les, orga­ni­siert von Mit­glie­dern des Netz­werks Foot­ball Sup­por­ters Euro­pe (FSE), wid­met sich daher bewußt der Viel­falt der weib­li­chen Fan­kul­tur im Fuß­ball. Gemein­sam haben die Fan­ab­tei­lung und Fan­be­treu­ung von Ein­tracht Frank­furt mit dem Frank­fur­ter Fan­pro­jekt und dem Frau­en­re­fe­rat der Stadt Frank­furt die Aus­stel­lung nach Frank­furt geholt.

Die Aus­stel­lung rückt Frau­en, ihre Geschich­ten und ihre Rea­li­tä­ten in den Mit­tel­punkt ­– erzählt aus der Per­spek­ti­ve der aus den ver­schie­dens­ten Län­dern Euro­pas stam­men­den Prot­ago­nis­tin­nen selbst. So wird der Blick vom weib­li­chen Ultra über den Frau­en­fan­club zur Alles­fah­re­rin, von der Auf­sichts­rats­chefin bis zur ältes­ten Dau­er­kar­ten­in­ha­be­rin ihres Lan­des gerich­tet und den Frau­en die Mög­lich­keit gege­ben, ihre Geschich­te zu erzäh­len.

In über 80 Mini­por­traits und Inter­views wer­den die Geschich­ten von weib­li­chen Fans und Funk­tio­nä­rin­nen aus 21 Län­dern prä­sen­tiert. Sie alle eint die Lie­be und die Lei­den­schaft für den Fuß­ball und ihren Ver­ein.

Auch in Frank­furt fin­den sich die unter­schied­lichs­ten weib­li­chen Fans auf den Rän­gen und in den Kur­ven wie­der. Daher hat Ein­tracht Frank­furt die­se Aus­stel­lung um einen „Frank­fur­ter Teil“ erwei­tert und lässt sie­ben Frank­fur­ter Fan­f­rau­en ihre Geschich­ten rund um den Frau­en- und Män­ner­fuß­ball des Tra­di­ti­ons­ver­eins berich­ten.

Die Por­traits sind auf Deutsch und Eng­lisch über QR-Codes abruf­bar, wofür Mobil­te­le­fo­ne und Kopf­hö­rer not­wen­dig sind. Im Rah­men der Aus­stel­lung ste­hen eine begrenz­te Anzahl an Leih­ge­rä­ten zur Ver­fü­gung.

Begleit­pro­gramm zur Aus­stel­lung

Den Auf­takt bil­det eine Ver­an­stal­tung am Don­ners­tag, 5. August, um 19 Uhr.

Gruß­wor­te spre­chen wer­den: Ein Vor­stands­ver­tre­ter von Ein­tracht Frank­furt, Gre­ta Rinast (FSE) sowie Gabrie­le Wen­ner (Lei­te­rin des Frau­en­re­fe­ra­tes).

Am Don­ners­tag, 12. August, 19 Uhr, fin­det eine Podi­ums­dis­kus­si­on zum The­ma „Frau­en im Fuß­ball“ statt. An die­sem Abend wer­den zu Gast sein: Tan­ja Pawol­lek (Kapi­tä­nin Ein­tracht Frank­furt), Julia Boi­ke (Schieds­rich­te­rin), Ina Kobu­schin­ski (Ein­tracht Frank­furt Fan­club­ver­band), Pia Gei­ger (Ein­tracht Frank­furt Muse­um) sowie Clau­dia Neu­mann.

Besuchs­zei­ten

Inter­es­sier­te kön­nen die Ver­an­stal­tung – unter Ein­hal­tung der Coro­na-beding­ten aktu­el­len Hygie­ne­vor­schrif­ten – vom 2. bis 15. August jeweils zwi­schen 10 bis 18 Uhr in der Otto-Fleck-Schnei­se 7 in Frank­furt besu­chen. Am 5. und 12. August schließt die Aus­stel­lung auf­grund der genann­ten Abend­ver­an­stal­tun­gen bereits um 17 Uhr. Für den Besuch der Aus­stel­lung und der Ver­an­stal­tun­gen wird um vor­he­ri­ge Anmel­dung unter fantasticfemales@eintrachtfrankfurt.de gebe­ten.

Kon­takt:
Nadi­ne Krä­mer, Fan­be­auf­trag­te der Ein­tracht Frank­furt Fuß­ball AG
N.Kraemer@eintrachtfrankfurt.de
Tele­fon 069 95503 274