Aschunen I Dikhen* Rom*nja und Sinti*zze
1075
post-template-default,single,single-post,postid-1075,single-format-standard,bridge-core-2.1.5,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,paspartu_enabled,paspartu_on_top_fixed,paspartu_on_bottom_fixed,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-20.2,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive,elementor-default

Aschu­nen I Dik­hen* Rom*nja und Sinti*zze

Ver­an­stal­tungs­rei­he des Frau­en­re­fe­ra­tes star­tet
Aschu­nen I Dik­hen* Rom*nja und Sinti*zze:
Defi­ni­ti­ons­macht, Empower­ment und künst­le­ri­sche Pra­xen

24.9.2021 | 19.30 Uhr | Brot­fa­brik Frank­furt
Dot­s­chy Rein­hardt – Eröff­nung, Lesung, Gespräch und Kon­zert

Dot­s­chy Rein­hardt ist Jazz-Musi­ke­rin, Men­schen­recht­le­rin und Autorin des Buchs „Everybody‘s Gyp­sy: Pop­kul­tur zwi­schen Aus­gren­zung und Respekt“. Seit 2016 ist sie Vor­sit­zen­de des Lan­des­rats Deut­scher Sin­ti und Roma Ber­lin-Bran­den­burg e.V.

Wei­te­re Ter­mi­ne ent­neh­men Sie dem Fly­er.

Die Ver­an­stal­tungs­rei­he

In Koope­ra­ti­on mit der Bil­dungs­stät­te Anne Frank und der Kino­thek Asta Niel­sen e.V. lädt das Frau­en­re­fe­rat an ver­schie­de­nen Orten in Frank­furt zur femi­nis­ti­schen Ver­an­stal­tungs­rei­he „Aschu­nen I Dik­hen – hört und schaut hin“ ein.

Zudem zeigt die Bil­dungs­stät­te 2022 eine Aus­stel­lung zu Per­spek­ti­ven von Rom*nja und Sinti*zze in Hes­sen. Im Fokus der Ver­an­stal­tungs­rei­he ste­hen die The­men Ras­sis­mus gegen Rom*nja und Sinti*zze, Defi­ni­ti­ons­macht, Empower­ment und künst­le­ri­sche Pra­xen. Die Betei­lig­ten zei­gen ihre Per­spek­ti­ven, auf Kör­per, All­tag und Poli­tik in Form von Fil­men, Musik, Wor­ten und Per­for­man­ces.

Die Ver­an­stal­tun­gen zei­gen und bestär­ken die Per­spek­ti­ven von Frau­en* und ihre künst­le­ri­schen und poli­ti­schen Inter­ven­tio­nen und Aktio­nen.

Die Ver­an­stal­tungs­rei­he ist Bestand­teil der Kam­pa­gne „Kli­schee­freie Zone Frank­furt“ und wird kura­tiert von Ursu­la Schmidt Pall­mer und Lin­da Kager­bau­er.

Tickets, Infor­ma­tio­nen und aktu­el­le Hygie­ne­auf­la­gen fin­den Sie auf den Sei­ten der Veranstalter*innen.

*roma­nes: Hört und schaut hin