Frauenreferat setzt Kalenderreihe „Gegen den Wind“ fort
1330
post-template-default,single,single-post,postid-1330,single-format-standard,bridge-core-2.1.5,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,paspartu_enabled,paspartu_on_top_fixed,paspartu_on_bottom_fixed,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-20.2,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive,elementor-default

Frau­en­re­fe­rat setzt Kalen­der­rei­he „Gegen den Wind“ fort

Der Jah­res­ka­len­der 2023 prä­sen­tiert erneut Por­träts star­ker Frauen

Der Jah­res­ka­len­der 2023 prä­sen­tiert unter dem Titel „Gegen den Wind“ erneut außer­ge­wöhn­li­che Frau­en, deren per­sön­li­cher oder beruf­li­cher Ein­satz bis heu­te kul­tu­rel­le, poli­ti­sche und gesell­schaft­li­che Spu­ren hin­ter­las­sen hat. Die öffent­li­che Wahr­neh­mung die­ser Frau­en zu ver­stär­ken und an ihre Erfol­ge, Talen­te und Leis­tun­gen zu erin­nern ist die Absicht des Frauenreferats.

Ob Frau­en­recht­le­rin, Künst­le­rin, Natur­wis­sen­schaft­le­rin oder Wider­stands­kämp­fe­rin: Die 12 Monats­blät­ter zei­gen Gene­ra­tio­nen über­grei­fend Frau­en­per­sön­lich­kei­ten, die sich in ent­schei­den­den Pha­sen ihres Lebens „Gegen den Wind“ gestemmt haben, um für ihre Über­zeu­gun­gen, ihre Indi­vi­dua­li­tät oder ihre Beru­fung ein­zu­tre­ten. Zusätz­lich ent­hält der Kalen­der auch Kurz­bio­gra­fien der abge­bil­de­ten Frauen.

Mit den Kalen­der­por­träts setzt das Frau­en­re­fe­rat das Buch­pro­jekt „Nach Frau­en benannt“ fort, das 2013 im Niz­za Ver­lag mit außer­ge­wöhn­li­chen Bio­gra­fien von 127 Frau­en erschie­nen ist, nach denen Stra­ßen oder Plät­ze in Frank­furt am Main benannt sind.

Alle Stra­ßen oder Plät­ze, die nach Frau­en benannt sind, fin­den sich auf einer nach Geschlecht sor­tier­ten Kar­te im städ­ti­schen Geo­por­tal des Stadt­ver­mes­sungs­am­tes unter Geo­por­tal Frank­furt. Sie kön­nen per Maus­klick für wei­te­re Anga­ben ange­wählt wer­den. Ergän­zen­de bio­gra­fi­sche Kurz­be­schrei­bun­gen des Frau­en­re­fe­rats infor­mie­ren dort über das Wir­ken und die Ver­diens­te von Frau­en, nach denen Stra­ßen benannt wur­den. Neu hin­zu kamen zuletzt Kurz­be­schrei­bun­gen u. a. zur Astro­nau­tin Sal­ly Ride, zur Kon­zern­che­fin Meta Gade­s­mann sowie zu der unter der NS-Dik­ta­tur ermor­de­ten Frank­fur­ter Päd­ago­gin, Schrift­stel­le­rin, Jour­na­lis­tin und Sport­le­rin Mar­tha Wertheimer.

Auch die ergän­zen­den bio­gra­fi­schen Kurz­be­schrei­bun­gen im Geo­por­tal stam­men aus der Feder der bei­den Buch­au­torin­nen Bir­git Kas­per und Stef­fi Schubert.

Bio­gra­fi­sche Stadt­füh­run­gen und Rund­gän­ge in Frankfurt

Das Frau­en­re­fe­rat weist zudem auf viel­fäl­ti­ge bio­gra­fi­sche Stadt­rund­gän­ge und his­to­ri­sche Füh­run­gen hin, die die Ver­diens­te und das Lebens­um­feld von bekann­ten aber auch von bis­lang unbe­merkt geblie­be­nen Frau­en beleuch­ten. Eine Lis­te mit span­nen­den und über­ra­schen­den Ange­bo­ten ist zu fin­den auf der Web­sei­te des Frau­en­re­fe­rats unter Frau­en­bio­gra­fi­sche Stadt­rund­gän­ge.

Kalen­der zum Download

Hier kön­nen Sie den Jah­res­ka­len­der 2023 herunterladen.

Kon­takt:
Frau­en­re­fe­rat der Stadt Frankfurt
Tele­fon 069 212 353 19
info.frauenreferat@stadt-frankfurt.de